USA Haul Teil 2 - Colour Pop

Samstag, 11. Februar 2017

Und für alle Colour Pop Begeisterten habe ich jetzt endlich auch einen riesigen Haul. Colour Pop ist eine Marke, die zwar endlich nach Deutschland verschickt, aber viel Versand und auch noch Zoll anfällt. Deswegen hatte ich bisher weniger Lust zu bestellen. Aber da mein Freund eine Weile in Boston war, habe ich ins Hotel bestellt und so gut gespart.



Super Shock Shadows

Die Klassiker, mit denen alles angefangen hat. Ich habe vor allem glitzernde Farben gewählt, weil die Textur sich mit dem Pinsel nicht so gut verarbeiten lässt wie mit dem Finger und der Glitter durch die Textur super haftet und gar nicht im Gesicht herumfliegt.
Die wundervoll auffälligen Nuancen packe ich bevorzugt aufs gesamte Lid und verblende (meist vorher, weil man dann den Glitter nicht wieder wegfegt und evtl. doch noch im Gesicht verteilt) dann die Kanten mit einer Blendefarbe. Manchmal auch mit etwas dunklerem im äußeren V. Aber solo aufgetragen und nur rasch die Kanten abgesoftet ist wohl die einfachste und auch extrem schöne und fixe Art ein aufwendiges Makeup zu erzeugen, das nicht aufwendig ist. 

Deswegen also auch Glitter und keine matten Töne. Außer Smash, Koosh und Partidge, die haben ein Schimmerfinish.


Alle Farben in gezeigter Reihenfolge auch geswatched. Ich erspare Euch der Länge des Posts wegen die subjektiven Farbbeschreibungen, aber Ihr werdet die Produkte noch detaillierter vorgestellt bekommen.


Pressed Powders

Seit Neuestem gibt es auch gepresste Lidschatten, da habe ich mir auch ein paar angesehen, weil ich wissen wollte wie sie qualitativ sind. Und ich muss sagen sie sind ok, meine MAC oder Makeup Geek Lidschatten finde ich da aber sehr viel besser und buttriger. Die Farben sind schön und lassen sich auch gut verarbeiten, aber ich finde nicht, dass es Must Haves sind. Dann lieber weiterhin die cremigen Supershocks oder andere Marken.


Highlighter

Highlighter mag ich sehr gern, eigentlich lieber als Puder, aber mit den Colour Pop Highlightern lässt sich auch gut arbeiten. Mit einem Beautyblender geht das mit der Textur ganz gut, auch mit den Fingern in tupfenden Bewegungen. Mit synthethischen Pinseln wird  mir der Auftrag zu schwach und ich müsste schichten. Das hab ich allerdings keine Lust mehr Zeit zu investieren.

Einen Highlighter hatte ich bereits von Colour Pop - Wisp - und jetzt habe ich mir die hellere Variante Lunch Money bestellt, einen wunderschönen, sehr hellen Goldton ohne Glitzer, nur schimmernd und somit sehr natürlich.


Lippenprodukte

Und zu guter letzt noch drei Lippenprodukte. Ich hatte ja bereits einen Lippiestix getestet und mag die Textur recht gern. Auch die Form ist praktisch, obwohl sie kleiner besser für die Handtasche wären. So viel Inhalt ist ja auch nicht drin.



Cookie ist etwas heller als Aquarius, den ich an mir etwas lieber mag, weil er auch etwas rosiger ist. Der Lipliner in Skimpy ist auch wirklich super, weil er wasserfest settet und sich sehr leicht auftragen lässt. Wirklich gute Lippenprodukte, die den Hype wirklich wert sind und dazu noch so günstig.


Das war mein Colour Pop Haul. Wenn Ihr bestimmte Produkte noch genauer sehen möchtet, schreibt es in die Kommentare. Ich werde aber sicher das ein oder andere Produkt noch einmal näher vorstellen.


USA Haul Teil 1 - Anastasia Beverly Hills Modern Renaissance Palette

Donnerstag, 9. Februar 2017

Mein Freund war in Boston und war so lieb mir einiges mitzubringen. Ich hatte auch die Möglichkeit mir Colourpop in sein Hotel liefern zu lassen und so Zoll und Shipping zu sparen. Da sagt man doch nicht nein, vor allem nicht wenn man schon laaaaaang nichts mehr gekauft hat.
Von Anastasia Beverly Hills hatte ich bisher nur Augenbrauenprodukte ausprobiert und wollte unbedingt auch mal eine Palette testen. Eigentlich sollte es auch die Masterpalette by Mario werden, aber die war bereits ausverkauft. Es ist also nur die Modern Renaissance geworden.

Ich mag das Design, weil es filzig ist wie die Urban Decay Naked Palette und ich die Haptik einfach mag. Schöner als Gummi oder Plastik finde ich. Auch die Farbe passt sehr gut zum Thema, was sich vor allem innen wieder findet: Süße, warme, bunte Farben. Sehr rosalastig, sehr renaissance...

Wollten wir uns nicht alle schon einmal fühlen wie Marie Antoinette? Also bevor das mit der Guillotine passiert ist? So schön pudrig hell und viel rosa an den Augen und auf den Wangen. 

Pudrig ist leider auch Programm. Die Lidschatten sind toll, so leuchtend und lassen sich leicht verblenden. Leider sind sie sehr leicht gepresst und stauben deswegen sehr, wenn man mit dem Pinsel reingeht. Aber im Gegensatz zu billigen Produkten, die stauben, gibt auch ein leichter Dips in die Farbe so viel Produkt ab, dass man so gut wie nie nachnehmen muss. Im Gegenteil, eher vorher abklopfen. Aber die Farben sind ein Träumchen! Wirklich! Kann ich nur empfehlen!


Der erste linke Teil der Palette ist eher neutraler und heller gehalten. Hiermit kann man sehr schlichte Looks schminken und solche, die einfach immer tragbar sind, wenn man gut blendet und so die Intensität etwas abschwächt.

Für mich immer wichtig sind die Blendetöne. In der Modern Renaissance bekommt man davon  einen hellen, gelblich-beigen - Golden Ochre, einen neutraleren immer noch eher warmen hellen Braunton - Raw Sienna - und einen hellen, warmen orangestichigen Ton - Burnt Orange. Außerdem eignen sich auch Buon Fresco, ein Lilataupeton und Warm Taupe, ein heller neutraler Braunton zum Verblenden sehr gut.

Dann gibt es noch eher 'unscheinbarere', aber wunderschöne Töne wie Tempera, ein helles mattes Beige oder Cyprus Umber, einem schönen satten Braunton.

Der Rest knallt so richtig. Und das meine ich so. Diese Palette ist sicher nichts für Leute, die nicht geschminkt aussehen möchten. Sie ist nicht dezent, sondern dekadent.

Vor allem die Rot- und Rosanuancen sind sehr sehr leuchtend und wahnsinnig intensiv. Selbst ein Auftrag mit sehr leichter Hand ist nicht zu unterschätzen. Und die Schimmertöne geben dem Ganzen das gewisse Etwas und den letzten Whoopf!


Ihr seht es ist schon eine leicht staubige Angelegenheit. Ich weiß nicht, wie schnell man die Pfännchen erreicht, aber ich schätze etwas schneller als bei fester gepressten Pigmenten. Wir werden sehen... Schade finde ich auf jeden Fall die Krümelei im Pfännchen und dass man Produkt verschwendet, weil man weniger benutzen möchte, als man mit dem Pinsel auch bei vorsichtigster Anwendung aufwirbelt.


Und einen Look habe ich auch noch für Euch, einen ersten allerdings nur, auf dem die Farbe auf dem beweglichen Lid von Colourpop stammt (dazu mehr in USA Haul Teil 2). Wenn man neue Sachen hat, versucht man ja so viel wie möglich davon auf einmal zu verwenden. Ihr kennt das sicher.

Verwendet habe ich Burnt Orange als Blendeton und Antique Bronze im äußeren V, auf dem Lid befindet sich Colour Pop Amaze und als Highlighter habe ich Colour Pop Lunch Money verwendet. Blush ist glaube ich Warm Soul von MAC gewesen und viel Bronzer (die blasseste Jahreszeit und so). Lippen: Wie fast immer: Vergessen, also nix...


Das war Teil 1, morgen geht es weiter mit Teil 2 und Colour Pop!


Wie gefallen Euch die Farben der Modern Renaissance? Mögt Ihr es auch gern warm? reut Ihr Euch schon auf rosane Looks?




Guenstige Weihnachtsmakeup Empfehlungen

Montag, 19. Dezember 2016

Gestern habe ich Euch meinen soften Weihnachtslook gezeigt. Heute möchte ich an alle denken, die weder die Too Faced Chocolate Bar Palette haben, noch so viel Geld ausgeben möchten für Lidschatten oder generell Makeup.

Mitterweile gibt es so viele Marken, so viel Auswahl, dass man den Wald vor lauter Bäumen manchmal nicht mehr sieht. Meine günstigere Alternative kommt von NYX. Die Lidschattenpaletten von NYX sind sehr gut, solange man eine anständige Eyeshadow Base drunter macht. Ohne kann ich sie nicht empfehlen. Mit bekommt Ihr richtig schöne Farben, die man wirklich in der Zusammenstellung nicht überall findet und Farben, die wunderschön in den Winter passen.


Ich benutze gern die Lidschatten-Quads und die Jumbo Eye Pencils. Meine derzeitigen Favoriten allein schon was die Jahreszeit und die Vielfalt der Kombinationsmöglichkeiten angeht sind

Lidschattenpalette Daring Damsel
Warme Farben, ein matter heller Blendeton, ein wunderschönes Gold, mattes warmes Braun und das wohl schönster Burgunder, das man in der Drogerie bekommen kann 

Lidschattenpalette Take over Control
Glitzernd und schimmerndes Pfirsich, ein matter Mauveton, ein warmes kupfriges Gold und ein leicht schimmerndes Anthrazit

Jumbo Eye Pencil Cashmere
Ein heller Goldton, perfekt für drunter, denn über diesen Pencils sollte ein Lidschatten oder Puder zum Setten getragen werden, damit es nicht creast bzw. ne gute Base drunter. Dann sind die Stifte allerdings wirklich schön.

Jumbo Eye Pencil Yoghurt
Heller Pfirsichton mit Goldeinschlag, wunderschön mit Take over Control kombiniert oder mit einem Pflaumenton in der Lidfalte. Schönste Farbe bei den Stiften finde ich.

Leider konnte ich die Lichtverhältnisse nicht verbessern, weil wegen meinem Kater die Gardinen in der Wäsche sind. Ich hoffe, man sieht trotz leichter Überbelichtung und fehlender Base trotzdem, wie schön die Farben sind. Stellt sie Euch mit Base noch 100mal intensiver und leuchtender vor.



Ich hoffe diese kleine Auswahl bringt Euch etwas weiter was Geschenke oder Weihnachtslooks angeht. Wer kennt die Lidschatten schon? Mögt Ihr sie auch so gern?

Weihnachtliches Makeup passend zu allen Lippenstiftfarben

Sonntag, 18. Dezember 2016

Heute möchte ich Euch einen sehr zarten Weihnachtslook zeigen zu dem Ihr wirklich jede Lippenstiftfarbe kombinieren könnt. Ok na gut, wer zu einem bläulichen Ultraviolettton greifen möchte, der sollte vielleicht ein etwas kühleres Augenmakeup wählen, aber die meisten von uns möchten Weihnachten doch eher einen neutralen bis warmen Ton auf den Augen tragen. 

Der Look ist eher dezent und holt trotzdem das Beste aus Euch heraus, ohne zu schnell zu übertrieben geschminkt auszusehen. Man könnte natürlich noch einen schönen geschwungenen Eyeliner dazu tragen und wundervoll goldenen Highlighter. Ich habe aber bewusst auf beides verzichtet, weil ich es schlicht und dennoch schick halten wollte.


Deswegen schnappt Euch eine feuchtigkeitsspendende Foundation. Etwas Leichtes, aber schön ausgleichendes. Ich habe die Astor Skin Match Protect gewählt, weil sie die Haut so schön gesund wirken lässt. Concealer und Puder zum fixieren. Etwas Bronzer für Wärme und Kontur (optional). Als Blush habe ich extra einen matten neutralen Rosenholzton gewählt, weil er zu allen Lippenstiftfarben passt und nicht zu aufdringlich ist. Nars Douceur gibt es leider nicht mehr, aber ähnliche Farben finden sich überall.


Die Augen schön mit einer Eyeshadowbase vorbereiten und dann einen Goldton wählen, der weder zu gelb noch zu silbrig schimmert. Meine Wahl ist auf Creme Brule aus der Chocolate Bar Palette von Too Faced gefallen. Ganz leicht habe ich die Lidfalte mit Black Forrest Truffle ausschattiert und das ganze mit dem hellen matten Ton in White Chocolate ausgeblendet. 

Dann ganz wichtig: Wimpern schön biegen, so dass sie einen wundervollen Schwung bekommen und stark tuschen. Ich habe die L'Oréal False Lash Architect Mascara benutzt, weil sie die Wimpern auch sehr schön separiert.


Dann solltet Ihr eine Lippenpflege auftragen, bevor es mit dem Lippenstift losgeht. Ich mache das immer schon vor dem Schminken, denn wenn ich dann soweit bin, ist alles bereits schön eingezogen. 


Ich kann Euch den MAC Lipconditioner da echt ans Herz legen. Er hält ewig und macht die Lippen wirklich sehr schön weich und geschmeidig.

Dann schnappt Ihr Euch einen Lippenstift Euer Wahl. Meine derzeitigen Lieblinge seht Ihr jetzt.

 
Und vergesst den Lipliner nicht, damit die dunklen Farben auch wirklich schön sauber aussehen.


Ich habe Euch mal drei Besipiele fotografiert. Einmal in Nude mit NYX Soft Matte Lipcream in Abu Dhabi.


Dann meinen persönlichen Favorit für Weihnachten: MAC Viva Glam I
 

 Und wer es dunkler möchte kann z.B. den NYX Liquid Suede in Vintage benutzen.



Viel Spaß zu Weihnachten mit diesem Look, falls Ihr ihn nachschminkt!

 

NYX - Pimp your Teint

Mittwoch, 7. Dezember 2016

NYX gibt es ja jetzt schon eine Weile bei dm. Nachdem ich ja eine längere Pause gemacht hatte hier auf dem Blog, kann ich Euch mehr als nur erste Eindrücke geben und hatte Zeit alles ausgiebig zu testen. Und ich habe viel getestet! Ihr kennt mich ja - Oh neu! Muss ich ausprobieren!

Heute zeige ich Euch deswegen, welche Produkte für den Teint mich wirklich überzeugen konnten und warum.




Ich bin ja eigentlich kein großer Puderfreund. Mit eher trockener Haut und jetzt mit mittlerweile 32 sollte man auch nicht zu viel davon benutzen, wenn man seine leichten Trockenheitsfältchen, die sich dann irgendwann doch einschleichen nicht noch betonen möchte. Ich benutze normalerweise immer noch nur loses Puder (vorzugsweise von P2) mit einem feuchten Beautyblender zum punktuellen Fixieren and that's it!
Nichtsdestotrotz ist dieses Puder ganz große Klasse. Warum? Es ist perfekt für die Handtasche. Es ist einfach das beste Produkt, wenn man wie ich nur einmal morgens im Bad steht und sich dann quasi den ganzen Tag nicht mehr um sein Makeup scheren möchte. Wer gehört noch zu den Faulen wie ich? Hände hoch!

Und wer mich jetzt besser kennt wird gleich schreien: Cathy, du trägst ja eigentlich nie Makeup mit dir herum. Das stimmt. Mal ein Lippenstift, mal eine Lippenpflege, mehr nicht. Aber, und jetzt kommt das Puder ins Spiel, dieses Schätzchen hat einen Platz in meiner Handtasche verdient. Da schlepp ich gern ein paar Gramm mehr mit.

Warum also bin ich so begeistert? Es mattiert einfach grandios und hat genau die richtige Deckkraft, um an den kleinen Stellen, die gern mal nach einigen Stunden etwas glänzen oder wo der noch so gut haltende Concealer etwas verblasst zu korrigieren. Innerhalb von Sekunden wirkt Ihr frisch wie morgens und das Beste: Nichts zu sehn, sieht aus wie Haut. Supernatürlich! Nichts caky, nichts fleckig. Einfach toll, vor allem für sehr lange Tage, an denen man ein Mini Touch up an Nase und Kinn braucht.




Diese Concealerpalette, die sehr nach der von MAC (die ich ebenfalls habe, super Teil) aussieht, wirkt erst sehr dunkel. Hier seht Ihr die hellste Nuance von ich glaube drei. Meine unkonventionellen Fingertatscher zeigen aber gut, dass es nicht so ist. Es ist sicher nicht die hellste Palette, aber ich kann sie benutzen und ich bin mit MAC NC15 ja auch schon superhell, im Winter sogar noch heller. Wem sie noch zu dunkel ist, der sollte sich die flüssigen und viel gehypten HD Concealer ansehen.

 
Die Konsistenz ist relativ fest, aber lässt sich vor allem mit Fingern oder einem Beautyblender super einarbeiten und hält dann sehr gut. Fixiert mit Puder wirklich den ganzen Tag. Die Farben gehen von hell bis dunkler und von rosastichig bis gelblich. Außerdem gibt es einen Kontur- und zwei Correctorfarben.


Wie Ihr seht gibt es bei NYX relativ viele gute Produkte. Meine Teintfavoriten kennt Ihr jetzt. Die Foundation und die Finishing Sprays möchte ich noch testen, leider waren sie bisher immer ausverkauft.


Benutzt Ihr eins der gezeigten Produkte? Seid Ihr auch so zufrieden?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
site design by designer blogs